Gelieve hieronder de geselecteerde Europese overheidsopdracht te vinden.
N. 55/2017 - 103000-2017
Publicatiedatum:18/03/2017
Uiterste datum:03/05/2017
 
Type:Aankondiging van opdracht
Land:CH
Onderwerp:
Services de technologies de l'information, conseil, développement de logiciels, internet et appui
Aanbestedende overheid:
SBB Informatik <>

CPV-classificatie (gemeenschappelijke woordenlijst overheidsopdrachten):
72000000
Beschrijving:
IT-diensten: adviezen, softwareontwikkeling, internet en ondersteuning.

SBB Informatik <<Angebot PEP P-VS>> Lindenhofstraße 1, Worblaufen Bern 65 3000 Herrn Daniel Angehrn _hidden_@sbb.ch https://www.simap.ch http://www.simap.ch/shabforms/servlet/Search?NOTICE_NR=958427

Personaleinteilungsprozess für das Verkaufs- und Servicepersonal sowie das Contact-Center in Brig der Division Personenverkehr.

Im Rahmen dieser Ausschreibung sind folgende Beschaffungsgegenstände zu offerieren:

- Fachliches und technisches Detailkonzept (LP1) mit folgenden Elementen: Risikoanalyse, Test-, Schulungs-, Rollout-, Betriebskonzept, Projektvorgehen.

- Proof of Concept (PoC) (LP2): Funktionstüchtige Realisierung von ausgewählten, vorgegebenen Schnittstellen.

- Realisierung (LP3): Konfiguration, Anpassung, Inbetriebnahme und Testing der Software inkl. Schulung und Rollout.

- Betrieb (LP4): Sicherstellung des operativen Betriebes gemäss vorgegebenen SLA.

- Weiterentwicklung (LP5): Weiterentwicklung der Software gemäss Vorgaben der SBB AG.

Aus Abwicklungssicht gliedert sich der Beschaffungsgegenstand in folgende Leistungspakete:

Grundauftrag:

- LP1: Detailkonzept.

Mit der Abnahme des LP1 „Detailkonzept“ erfolgt die Aktivierbarkeit der Optionen LP2 bis LP5.

Optionen:

- LP2: Proof of Concept (PoC);

- LP3: Realisierung;

- LP4: Betrieb;

- LP5: Weiterentwicklung.

Die SBB behält sich vor, weitere ...

Die Leistungen sind nicht zwingend bei der SBB (Bern oder anderen Standorten der SBB) zu erbringen. Sie können auch als On- oder Nearshore-Leistungen erbracht werden. Ausgenommen sind Leistungen, welche ortsgebunden sind. Es wird vorausgesetzt, dass der Lieferant die Bereitschaft zeigt vor Ort zu arbeiten. Ortsgebundene Leistungen sind folgende:

- Termine mit SBB-beteiligung finden in Bern oder Worblaufen statt.

- Schulungen und der Rollout finden schweizweit statt.

Im Rahmen dieser Ausschreibung sind folgende Beschaffungsgegenstände zu offerieren:

- Fachliches und technisches Detailkonzept (LP1) mit folgenden Elementen: Risikoanalyse, Test-, Schulungs-, Rollout-, Betriebskonzept, Projektvorgehen.

- Proof of Concept (PoC) (LP2): Funktionstüchtige Realisierung von ausgewählten, vorgegebenen Schnittstellen.

- Realisierung (LP3): Konfiguration, Anpassung, Inbetriebnahme und Testing der Software inkl. Schulung und Rollout.

- Betrieb (LP4): Sicherstellung des operativen Betriebes gemäss vorgegebenen SLA.

- Weiterentwicklung (LP5): Weiterentwicklung der Software gemäss Vorgaben der SBB AG.

Aus Abwicklungssicht gliedert sich der Beschaffungsgegenstand in folgende Leistungspakete:

Grundauftrag

- LP1: Detailkonzept.

Mit der Abnahme des LP1 „Detailkonzept“ erfolgt die Aktivierbarkeit der Optionen LP2 bis LP5.

Optionen:

- LP2: Proof of Concept (PoC);

- LP3: Realisierung;

- LP4: Betrieb;

- LP5: Weiterentwicklung.

Die SBB behält sich vor, weitere ...

2017-08-02 2022-07-31

Der Vertrag wird über eine Vertragsdauer von fünf (5) Jahren abgeschlossen, mit der Möglichkeit diesen maximal drei (3) Mal um je ein (1) Jahr zu verlängern.

Gemäss den AGU, Ziffer 3.2 „Leistungspakete“, LP2 - LP5.

2017-05-03 16:00 2017-05-05 23:59

Teilangebote sind nicht zugelassen.

Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder: keine.

Verhandlungen: Verhandlungen und Dialoge zu den Angeboten bleiben vorbehalten.

Verfahrensgrundsätze: Die SBB vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.

Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Publikation kann gemäß Art. 30 BöB innerhalb von 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Schlusstermin / Bemerkungen: Anbieter mit Vorbefassung: Die Eingabe des Angebots muss spätestens bis am 25.4.2017, bis 16:00 Uhr (Datum und Zeit des Poststempels) per A-Post oder per Abgabe an oben stehende Adresse erfolgen. Anbieter ohne Vorbefassung: Die Eingabe des Angebots muss spätestens bis am 3.5.2017, bis 16:00 Uhr (Datum und Zeit des Poststempels) per A-Post oder per Abgabe an oben stehende Adresse erfolgen.

Nationale Referenz-Publikation: Simap vom 14.3.2017, Dok. 958427.

Gewünschter Termin für schriftliche Fragen bis: 3.4.2017.

Bundesverwaltungsgericht Postfach St. Gallen 9023 2017-03-14

Tekst in originele taal
				 
 
 
 SBB Informatik <<Angebot PEP P-VS>> 
 Lindenhofstraße 1, Worblaufen 
 Bern 65 
 3000 
 
 Herrn Daniel Angehrn 
 _hidden_@sbb.ch 
 
 https://www.simap.ch 
 
 
 http://www.simap.ch/shabforms/servlet/Search?NOTICE_NR=958427 
 
 
 
 
 
 
 

Personaleinteilungsprozess für das Verkaufs- und Servicepersonal sowie das Contact-Center in Brig der Division Personenverkehr.

Im Rahmen dieser Ausschreibung sind folgende Beschaffungsgegenstände zu offerieren:

- Fachliches und technisches Detailkonzept (LP1) mit folgenden Elementen: Risikoanalyse, Test-, Schulungs-, Rollout-, Betriebskonzept, Projektvorgehen.

- Proof of Concept (PoC) (LP2): Funktionstüchtige Realisierung von ausgewählten, vorgegebenen Schnittstellen.

- Realisierung (LP3): Konfiguration, Anpassung, Inbetriebnahme und Testing der Software inkl. Schulung und Rollout.

- Betrieb (LP4): Sicherstellung des operativen Betriebes gemäss vorgegebenen SLA.

- Weiterentwicklung (LP5): Weiterentwicklung der Software gemäss Vorgaben der SBB AG.

Aus Abwicklungssicht gliedert sich der Beschaffungsgegenstand in folgende Leistungspakete:

Grundauftrag:

- LP1: Detailkonzept.

Mit der Abnahme des LP1 „Detailkonzept“ erfolgt die Aktivierbarkeit der Optionen LP2 bis LP5.

Optionen:

- LP2: Proof of Concept (PoC);

- LP3: Realisierung;

- LP4: Betrieb;

- LP5: Weiterentwicklung.

Die SBB behält sich vor, weitere ...

Die Leistungen sind nicht zwingend bei der SBB (Bern oder anderen Standorten der SBB) zu erbringen. Sie können auch als On- oder Nearshore-Leistungen erbracht werden. Ausgenommen sind Leistungen, welche ortsgebunden sind. Es wird vorausgesetzt, dass der Lieferant die Bereitschaft zeigt vor Ort zu arbeiten. Ortsgebundene Leistungen sind folgende:

- Termine mit SBB-beteiligung finden in Bern oder Worblaufen statt.

- Schulungen und der Rollout finden schweizweit statt.

Im Rahmen dieser Ausschreibung sind folgende Beschaffungsgegenstände zu offerieren:

- Fachliches und technisches Detailkonzept (LP1) mit folgenden Elementen: Risikoanalyse, Test-, Schulungs-, Rollout-, Betriebskonzept, Projektvorgehen.

- Proof of Concept (PoC) (LP2): Funktionstüchtige Realisierung von ausgewählten, vorgegebenen Schnittstellen.

- Realisierung (LP3): Konfiguration, Anpassung, Inbetriebnahme und Testing der Software inkl. Schulung und Rollout.

- Betrieb (LP4): Sicherstellung des operativen Betriebes gemäss vorgegebenen SLA.

- Weiterentwicklung (LP5): Weiterentwicklung der Software gemäss Vorgaben der SBB AG.

Aus Abwicklungssicht gliedert sich der Beschaffungsgegenstand in folgende Leistungspakete:

Grundauftrag

- LP1: Detailkonzept.

Mit der Abnahme des LP1 „Detailkonzept“ erfolgt die Aktivierbarkeit der Optionen LP2 bis LP5.

Optionen:

- LP2: Proof of Concept (PoC);

- LP3: Realisierung;

- LP4: Betrieb;

- LP5: Weiterentwicklung.

Die SBB behält sich vor, weitere ...

2017-08-02 2022-07-31

Der Vertrag wird über eine Vertragsdauer von fünf (5) Jahren abgeschlossen, mit der Möglichkeit diesen maximal drei (3) Mal um je ein (1) Jahr zu verlängern.

Gemäss den AGU, Ziffer 3.2 „Leistungspakete“, LP2 - LP5.

2017-05-03 16:00 2017-05-05 23:59

Teilangebote sind nicht zugelassen.

Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder: keine.

Verhandlungen: Verhandlungen und Dialoge zu den Angeboten bleiben vorbehalten.

Verfahrensgrundsätze: Die SBB vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.

Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Publikation kann gemäß Art. 30 BöB innerhalb von 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Schlusstermin / Bemerkungen: Anbieter mit Vorbefassung: Die Eingabe des Angebots muss spätestens bis am 25.4.2017, bis 16:00 Uhr (Datum und Zeit des Poststempels) per A-Post oder per Abgabe an oben stehende Adresse erfolgen. Anbieter ohne Vorbefassung: Die Eingabe des Angebots muss spätestens bis am 3.5.2017, bis 16:00 Uhr (Datum und Zeit des Poststempels) per A-Post oder per Abgabe an oben stehende Adresse erfolgen.

Nationale Referenz-Publikation: Simap vom 14.3.2017, Dok. 958427.

Gewünschter Termin für schriftliche Fragen bis: 3.4.2017.

Bundesverwaltungsgericht Postfach St. Gallen 9023 2017-03-14