Gelieve hieronder de geselecteerde Europese overheidsopdracht te vinden.
N. 72/2018 - 161045-2018
Publicatiedatum:13/04/2018
Uiterste datum:08/05/2018
 
Type:Aankondiging van opdracht
Land:CH
Onderwerp:
Services de technologies de l'information, conseil, développement de logiciels, internet et appui
Aanbestedende overheid:
SBB Informatik

CPV-classificatie (gemeenschappelijke woordenlijst overheidsopdrachten):
72000000
Beschrijving:
IT-diensten: adviezen, softwareontwikkeling, internet en ondersteuning.

SBB Informatik Lindenhofstraße 1, Worblaufen Bern 65 3000 Herrn Kristian Jahaj _hidden_@sbb.ch https://www.simap.ch http://www.simap.ch/shabforms/servlet/Search?NOTICE_NR=1015929

AR-Plattform - Augmented Reality Plattform

Mit der vorliegenden Ausschreibung beschafft die SBB eine neue Augmented-Reality Plattform (AR-Plattform). Der Beschaffungsgegenstand hat für die SBB strategische Bedeutung und soll während mindestens 5 Jahren betrieben werden. Eine Weiterentwicklung z. B. in Richtung Virtual Reality ist denkbar.

Heutzutage gibt es vermehrt Business Cases in denen der Einsatz von Augmented-Reality entweder die Kosten senkt oder die Qualität steigert. Statt bei jeder neuen Anwendung eine neu Insellösung zu bauen und in die IT-Landschaft der SBB zu integrieren, möchte die SBB eine Plattform aufbauen, auf der jede neue Lösung implementiert werden kann.

Den vollständigen Beschaffungsgegenstand kann aus den Ausschreibungsunterlagen entnommen werden.

Der Ort der Lieferung der Standard-Software ist Bern und Umgebung. Der Antragsteller und sein allfälliger Subunternehmer müssen in der Lage sein, je nach Phase vor Ort in der Schweiz ihre Dienstleitungen zu erbringen.

Mit der vorliegenden Ausschreibung beschafft die SBB eine neue Augmented-Reality Plattform (AR-Plattform). Der Beschaffungsgegenstand hat für die SBB strategische Bedeutung und soll während mindestens 5 Jahren betrieben werden. Eine Weiterentwicklung z. B. in Richtung Virtual Reality ist denkbar.

Heutzutage gibt es vermehrt Business Cases in denen der Einsatz von Augmented-Reality entweder die Kosten senkt oder die Qualität steigert. Statt bei jeder neuen Anwendung eine neu Insellösung zu bauen und in die IT-Landschaft der SBB zu integrieren, möchte die SBB eine Plattform aufbauen, auf der jede neue Lösung implementiert werden kann.

Den vollständigen Beschaffungsgegenstand kann aus den Ausschreibungsunterlagen entnommen werden.

60

Der Vertrag wird über eine Vertragsdauer von 5 Jahren abgeschlossen. Der Vertrag kann 3 Mal jeweils um 1 Jahr verlängert werden.

Mit der Abnahme des Leistungspaketes 1.0 „Konzeption“ erfolgt die Aktivierbarkeit der Optionen bzw. Leistungspakete 1.1 - 3.2.

Die vollständige Beschreibung der Optionen bzw. Leistungspakete entnehmen Sie aus den Angebotsunterlagen.

2018-05-08 6

Teilangebote sind nicht zugelassen.

Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder: keine

Verhandlungen: Die Verhandlungen bleiben vorbehalten.

Verfahrensgrundsätze: Die SBB vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.

Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Publikation kann gemäß Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Schlusstermin / Bemerkungen: Die Eingabe des Antrages auf Teilnahme muss spätestens am 8.5.2018 (Datum des Poststempels) per Einschreiben an obenstehende Adresse erfolgen.

Bemerkungen (Termin für schriftliche Fragen)Fragen im Zusammenhang mit den Präqualifikationsunterlagen können bis am 19.4.2018 um 11.00 unter Verwendung des Anhangs „Fragen PQU“ an die E-Mail _hidden_@sbb.ch mit dem Betreff „AR-Plattform: Fragen zu PQU“ gestellt werden. Das Formular ist als Word-Dokument zu übermitteln.

Nationale Referenz-Publikation: Simap vom 12.4.2018, Dok. 1015929 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen bis: 19.4.2018.

Bundesverwaltungsgericht Postfach St. Gallen 9023 2018-04-12

Tekst in originele taal
				 
 
 
 SBB Informatik 
 Lindenhofstraße 1, Worblaufen 
 Bern 65 
 3000 
 
 Herrn Kristian Jahaj 
 _hidden_@sbb.ch 
 
 https://www.simap.ch 
 
 
 http://www.simap.ch/shabforms/servlet/Search?NOTICE_NR=1015929 
 
 
 
 
 
 
                

AR-Plattform - Augmented Reality Plattform

Mit der vorliegenden Ausschreibung beschafft die SBB eine neue Augmented-Reality Plattform (AR-Plattform). Der Beschaffungsgegenstand hat für die SBB strategische Bedeutung und soll während mindestens 5 Jahren betrieben werden. Eine Weiterentwicklung z. B. in Richtung Virtual Reality ist denkbar.

Heutzutage gibt es vermehrt Business Cases in denen der Einsatz von Augmented-Reality entweder die Kosten senkt oder die Qualität steigert. Statt bei jeder neuen Anwendung eine neu Insellösung zu bauen und in die IT-Landschaft der SBB zu integrieren, möchte die SBB eine Plattform aufbauen, auf der jede neue Lösung implementiert werden kann.

Den vollständigen Beschaffungsgegenstand kann aus den Ausschreibungsunterlagen entnommen werden.

Der Ort der Lieferung der Standard-Software ist Bern und Umgebung. Der Antragsteller und sein allfälliger Subunternehmer müssen in der Lage sein, je nach Phase vor Ort in der Schweiz ihre Dienstleitungen zu erbringen.

Mit der vorliegenden Ausschreibung beschafft die SBB eine neue Augmented-Reality Plattform (AR-Plattform). Der Beschaffungsgegenstand hat für die SBB strategische Bedeutung und soll während mindestens 5 Jahren betrieben werden. Eine Weiterentwicklung z. B. in Richtung Virtual Reality ist denkbar.

Heutzutage gibt es vermehrt Business Cases in denen der Einsatz von Augmented-Reality entweder die Kosten senkt oder die Qualität steigert. Statt bei jeder neuen Anwendung eine neu Insellösung zu bauen und in die IT-Landschaft der SBB zu integrieren, möchte die SBB eine Plattform aufbauen, auf der jede neue Lösung implementiert werden kann.

Den vollständigen Beschaffungsgegenstand kann aus den Ausschreibungsunterlagen entnommen werden.

60

Der Vertrag wird über eine Vertragsdauer von 5 Jahren abgeschlossen. Der Vertrag kann 3 Mal jeweils um 1 Jahr verlängert werden.

Mit der Abnahme des Leistungspaketes 1.0 „Konzeption“ erfolgt die Aktivierbarkeit der Optionen bzw. Leistungspakete 1.1 - 3.2.

Die vollständige Beschreibung der Optionen bzw. Leistungspakete entnehmen Sie aus den Angebotsunterlagen.

2018-05-08 6

Teilangebote sind nicht zugelassen.

Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder: keine

Verhandlungen: Die Verhandlungen bleiben vorbehalten.

Verfahrensgrundsätze: Die SBB vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.

Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Publikation kann gemäß Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Schlusstermin / Bemerkungen: Die Eingabe des Antrages auf Teilnahme muss spätestens am 8.5.2018 (Datum des Poststempels) per Einschreiben an obenstehende Adresse erfolgen.

Bemerkungen (Termin für schriftliche Fragen)Fragen im Zusammenhang mit den Präqualifikationsunterlagen können bis am 19.4.2018 um 11.00 unter Verwendung des Anhangs „Fragen PQU“ an die E-Mail _hidden_@sbb.ch mit dem Betreff „AR-Plattform: Fragen zu PQU“ gestellt werden. Das Formular ist als Word-Dokument zu übermitteln.

Nationale Referenz-Publikation: Simap vom 12.4.2018, Dok. 1015929 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen bis: 19.4.2018.

Bundesverwaltungsgericht Postfach St. Gallen 9023 2018-04-12