Gelieve hieronder de geselecteerde Europese overheidsopdracht te vinden.
N. 195/2017 - 401985-2017
Publicatiedatum:11/10/2017
Uiterste datum:20/11/2017
 
Type:Aankondiging van opdracht
Land:CH
Onderwerp:
Services de publicité et de marketing
Aanbestedende overheid:
BLS AG

CPV-classificatie (gemeenschappelijke woordenlijst overheidsopdrachten):
79340000, 79800000, 79970000
Beschrijving:
Reclame- en marketingdiensten.
Drukkerij- en aanverwante diensten.
Uitgeverijdiensten.

BLS AG Genfergasse 11 Bern 3001 Evelyn Frenzel _hidden_@bls.ch https://www.simap.ch www.bls.ch http://www.simap.ch/shabforms/servlet/Search?NOTICE_NR=987587

Kundenmagazin „gazette“.

Die BLS AG verfügt derzeit über das Kundenmagazin „gazette“. Das heutige Kundenmagazin erscheint viermal jährlich, in deutscher Sprache, mit übersetzten Zusammenfassungen ins Französische und Italienische, in einer Auflage von je 35 000 Exemplaren.

Die Ausschreibung erfolgt für 3 Jahre mit Option auf zweimal je ein Jahr Verlängerung.

Mit der vorliegenden Ausschreibung möchte die BLS AG einen Anbieter (Herausgeber) evaluieren, der für den genannten Zeitraum die „gazette“ gemeinsam mit dem Redaktionsteam der BLS AG produziert, herausgibt und im definierten Zeitraum weiterentwickelt.

Bern.

Die BLS AG verfügt derzeit über das Kundenmagazin „gazette“. Das heutige Kundenmagazin erscheint viermal jährlich, in deutscher Sprache, mit übersetzten Zusammenfassungen ins Französische und Italienische, in einer Auflage von je 35 000 Exemplaren.

Die Ausschreibung erfolgt für 3 Jahre mit Option auf zweimal je ein Jahr Verlängerung.

Mit der vorliegenden Ausschreibung möchte die BLS AG einen Anbieter (Herausgeber) evaluieren, der für den genannten Zeitraum die „gazette“ gemeinsam mit dem Redaktionsteam der BLS AG produziert, herausgibt und im definierten Zeitraum weiterentwickelt.

Preis 30 % Referenzen 20 % Projektorganisation 15 % Optimierungspotenzial 10 % Kostensenkungspotenzial 10 % Redaktionssystem 10 % Akzeptanz Vertrag 5 % 36

Option auf zweimal je ein Jahr Verlängerung.

Option auf zweimal je ein Jahr Verlängerung.

Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise.

EK 1.1 Leistungsfähigkeit

Das jährliche Volumen des Projektes darf 30 % des durchschnittlichen Umsatzes / Jahr der letzten 3 Jahre nicht übersteigen.

EK 1.2 Kommunikation

Die Redaktions- und Verhandlungssprache ist deutsch.

EK 1.3 Maschinenpark für Vorstufe und Druck, Knowhow der Mitarbeitenden, Knowhow und Equipment für Filmproduktion

Der Anbieter ist in der Lage, das Magazin in Vorstufe und Druck nach Vorgaben der BLS qualitativ professionell und nach Zeitplan zu produzieren oder die Produktion mit externen Ressourcen zu koordinieren. Dasselbe gilt für die Produktion des Kurzfilms (3 Minuten). Die Produktion ist von konstanter Qualität.

EK 1.4 Distribution / Logistik

Der Anbieter gewährleistet die produktgerechte Spedition des Magazins innerhalb eines Arbeitstages nach Abschluss der Ausrüstung innerhalb der Schweiz. Zudem verfügt der Anbieter über Lagerraum, um Teilposten zwischenzulagern.

EK 1.5 Kernkompetenz

Aus den Schwerpunkten des Arbeitsauftrages, die Leistungen der Redaktion, Kreation/Grafik, Produktion/Distribution, werden mindestens 2 Bereiche zu 100 % Inhouse (bei der federführenden Partei) erbracht.

EK 1.6 Unternehmerangaben

Das Dokument Unternehmerangaben & Selbstdeklaration ist vollständig und wahrheitsgetreu auszufüllen und rechtsgültig zu unterzeichnen.

EK 1.7 Unterschriftenblatt

Das Dokument Unterschriftenblatt ist korrekt zu unterzeichnen.

EK 1.8 BLS Verhaltenskodex für Lieferanten

Der Anbieter akzeptiert und unterzeichnet den BLS Verhaltenskodex für Lieferanten vorbehaltlos.

2017-11-20 16:00 2018-06-30 2017-11-21 23:59

Die Offertöffnung ist nicht öffentlich. Das Öffnungsprotokoll wird nicht veröffentlicht.

Teilangebote sind nicht zugelassen.

Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder: keine.

Geschäftsbedingungen: Die BLS akzeptiert keine AGB der Anbieter. Es gelten die in den Ausschreibungsunterlagen aufgeführten Vertragsbedingungen der BLS AG.

Verhandlungen: bleiben vorbehalten.

Verfahrensgrundsätze: Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.

Sonstige Angaben: Vorbehalten bleiben in jedem Fall die Kreditgenehmigung und die Zustimmung sämtlicher zuständiger Organe. Gemäß Art. 30 VöB ist die BLS berechtigt, das Verfahren abzubrechen oder zu wiederholen. Die Anbieter können aus dem Umstand, dass das Verfahren abgebrochen oder wiederholt wird, keine auf welchem Rechtsmittel auch immer beruhende Ansprüche, insbesondere auch nicht auf Schadensersatz gegen die BLS ableiten.

Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Publikation kann gemäß Art. 30 BöB innerhalb von 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bemerkungen (Termin für schriftliche Fragen)Fragen werden über das SIMAP-Forum bis am 27.10.2017 beantwortet.

Nationale Referenz-Publikation: Simap vom 9.10.2017, Dok. 987587 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen bis: 20.10.2017.

Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab 9.10.2017 bis 17.11.2017.

Bundesverwaltungsgericht Postfach St. Gallen 9023 2017-10-09

Tekst in originele taal
				 
 
 
 BLS AG 
 Genfergasse 11 
 Bern 
 3001 
 
 Evelyn Frenzel 
 _hidden_@bls.ch 
 
 https://www.simap.ch 
 www.bls.ch 
 
 
 http://www.simap.ch/shabforms/servlet/Search?NOTICE_NR=987587 
 
 
 
 
 
 
                

Kundenmagazin „gazette“.

Die BLS AG verfügt derzeit über das Kundenmagazin „gazette“. Das heutige Kundenmagazin erscheint viermal jährlich, in deutscher Sprache, mit übersetzten Zusammenfassungen ins Französische und Italienische, in einer Auflage von je 35 000 Exemplaren.

Die Ausschreibung erfolgt für 3 Jahre mit Option auf zweimal je ein Jahr Verlängerung.

Mit der vorliegenden Ausschreibung möchte die BLS AG einen Anbieter (Herausgeber) evaluieren, der für den genannten Zeitraum die „gazette“ gemeinsam mit dem Redaktionsteam der BLS AG produziert, herausgibt und im definierten Zeitraum weiterentwickelt.

Bern.

Die BLS AG verfügt derzeit über das Kundenmagazin „gazette“. Das heutige Kundenmagazin erscheint viermal jährlich, in deutscher Sprache, mit übersetzten Zusammenfassungen ins Französische und Italienische, in einer Auflage von je 35 000 Exemplaren.

Die Ausschreibung erfolgt für 3 Jahre mit Option auf zweimal je ein Jahr Verlängerung.

Mit der vorliegenden Ausschreibung möchte die BLS AG einen Anbieter (Herausgeber) evaluieren, der für den genannten Zeitraum die „gazette“ gemeinsam mit dem Redaktionsteam der BLS AG produziert, herausgibt und im definierten Zeitraum weiterentwickelt.

Preis 30 % Referenzen 20 % Projektorganisation 15 % Optimierungspotenzial 10 % Kostensenkungspotenzial 10 % Redaktionssystem 10 % Akzeptanz Vertrag 5 % 36

Option auf zweimal je ein Jahr Verlängerung.

Option auf zweimal je ein Jahr Verlängerung.

Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise.

EK 1.1 Leistungsfähigkeit

Das jährliche Volumen des Projektes darf 30 % des durchschnittlichen Umsatzes / Jahr der letzten 3 Jahre nicht übersteigen.

EK 1.2 Kommunikation

Die Redaktions- und Verhandlungssprache ist deutsch.

EK 1.3 Maschinenpark für Vorstufe und Druck, Knowhow der Mitarbeitenden, Knowhow und Equipment für Filmproduktion

Der Anbieter ist in der Lage, das Magazin in Vorstufe und Druck nach Vorgaben der BLS qualitativ professionell und nach Zeitplan zu produzieren oder die Produktion mit externen Ressourcen zu koordinieren. Dasselbe gilt für die Produktion des Kurzfilms (3 Minuten). Die Produktion ist von konstanter Qualität.

EK 1.4 Distribution / Logistik

Der Anbieter gewährleistet die produktgerechte Spedition des Magazins innerhalb eines Arbeitstages nach Abschluss der Ausrüstung innerhalb der Schweiz. Zudem verfügt der Anbieter über Lagerraum, um Teilposten zwischenzulagern.

EK 1.5 Kernkompetenz

Aus den Schwerpunkten des Arbeitsauftrages, die Leistungen der Redaktion, Kreation/Grafik, Produktion/Distribution, werden mindestens 2 Bereiche zu 100 % Inhouse (bei der federführenden Partei) erbracht.

EK 1.6 Unternehmerangaben

Das Dokument Unternehmerangaben & Selbstdeklaration ist vollständig und wahrheitsgetreu auszufüllen und rechtsgültig zu unterzeichnen.

EK 1.7 Unterschriftenblatt

Das Dokument Unterschriftenblatt ist korrekt zu unterzeichnen.

EK 1.8 BLS Verhaltenskodex für Lieferanten

Der Anbieter akzeptiert und unterzeichnet den BLS Verhaltenskodex für Lieferanten vorbehaltlos.

2017-11-20 16:00 2018-06-30 2017-11-21 23:59

Die Offertöffnung ist nicht öffentlich. Das Öffnungsprotokoll wird nicht veröffentlicht.

Teilangebote sind nicht zugelassen.

Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder: keine.

Geschäftsbedingungen: Die BLS akzeptiert keine AGB der Anbieter. Es gelten die in den Ausschreibungsunterlagen aufgeführten Vertragsbedingungen der BLS AG.

Verhandlungen: bleiben vorbehalten.

Verfahrensgrundsätze: Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.

Sonstige Angaben: Vorbehalten bleiben in jedem Fall die Kreditgenehmigung und die Zustimmung sämtlicher zuständiger Organe. Gemäß Art. 30 VöB ist die BLS berechtigt, das Verfahren abzubrechen oder zu wiederholen. Die Anbieter können aus dem Umstand, dass das Verfahren abgebrochen oder wiederholt wird, keine auf welchem Rechtsmittel auch immer beruhende Ansprüche, insbesondere auch nicht auf Schadensersatz gegen die BLS ableiten.

Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Publikation kann gemäß Art. 30 BöB innerhalb von 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bemerkungen (Termin für schriftliche Fragen)Fragen werden über das SIMAP-Forum bis am 27.10.2017 beantwortet.

Nationale Referenz-Publikation: Simap vom 9.10.2017, Dok. 987587 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen bis: 20.10.2017.

Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab 9.10.2017 bis 17.11.2017.

Bundesverwaltungsgericht Postfach St. Gallen 9023 2017-10-09